fbpx
0
Allgemein

pattern of the week: ADELE the dress/ADELE CURVY!

Diese Woche geht es beim #patternoftheweek um einen Eurer absoluten Lieblingsschnitte von mir: ADELE the dress/ADELE CURVY!

ADELE the dress by enin’s Nadelzauber

Der Schnitt ist für mich was Besonderes weil es mein erster Kleiderbaukasten war und ich mir am Anfang absolut nicht sicher war, ob die Welt sowas überhaupt braucht. Gibt doch schon alles. Inzwischen habt Ihr mir eindrucksvoll bewiesen, dass es egal ist, was es alles schon gibt. Es ist immer Platz für das, was man selber machen möchte! Und zum Glück habe ich mich damals nicht von meinen Zweifeln abhalten lassen!

ADELE mit kurzen Armen, ärmellos und mit Kapuze

Inzwischen gibt es ADELE von Größe 34 bis 58 und das macht mich besonders stolz! ADELE CURVY! ist nämlich ein eigener Schnitt mit eigener Gradierung, die wir speziell auf die Bedürfnisse der größeren Größen ausgelegt haben. Das Schnittmuster ist in Oberteil, Passe und Rock unterteilt und bietet damit schon alle Möglichkeiten, den Schnitt individuell und über mehrere Größen anzupassen.

ADELE CURVY! by made by Kamaba

Der Clou sind aber die verschiedenen Rückenlängen! Ich habe selber ein massives Hohlkreuz und kann daher trotz Größe 36 kein Kleid im Laden kaufen. Passt einfach nicht – da staut sich immer der Stoff im Rücken! Das liegt daran, dass man bei einem Hohlkreuz durch die Krümmung einen kürzeren Rücken hat und da ist dann immer Stoff über.

da staut sich nix im Rücken – auch nicht bei einem ausgeprägten Hohlkreuz wie meinem!

Und da es anscheinend viele von Euch ebenfalls betrifft, habe ich bei ADELE the dress und auch bei ADELE CURVY! gleich verschiedene Rückenlängen in den Schnitt integriert. In der Anleitung findet Ihr ein extra Kapitel dazu und erfahrt, welche Länge Ihr bei welcher Rückenlänge wählen solltet.

ADELE the dress by Leomar

Immer wieder bekomme ich Nachrichten von Euch zu dem Thema und daher gibt es nächste Woche mal ein Tutorial dazu. Da erkläre ich nochmal genau, was ein Hohlkreuz ist, auf was Ihr bei der Schnittauswahl achten solltet und wie Ihr vorhandene Schnittmuster anpasst.

ADELE mit V-Ausschnitt, von hinten und mit Kapuze und V-Ausschnitt

Aber jetzt habe ich Euch beide eBooks erstmal bis zum nächsten Freitag auf 5€ reduziert – und wer nicht kleben möchte, bekommt beide ADELEs auch als Papierschnittmuster in meinem Shop! ADELE wurde mittlerweile in so vielen Varianten genäht – blättert gerne mal durch die Designbeispiele hier und hier.

Einen schönen Freitag wünsche ich Euch!


You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Heike Ernst
    26. April 2019 at 19:45

    Hallo Antje,

    würde mir gern das SM ADELE kaufen
    Weiß aber jetzt nicht was für ich eins nehmen soll. Habe eigenlich Größe 42,
    bei den SM fallen die Größe anders aus.
    Was würdest du mir raten? Hab eine Oberweite von 110 cm.
    Kann man, für das Model, jeden Stoff nehmen,also auch dickeren Stoff für den Herbst/ Winter?

    Danke, für deine Mühe

    Herzlichst Heike

    • Reply
      Antje Heuer
      28. April 2019 at 19:53

      Liebe Heike,
      im Probenähen fiel der Schnitt größengerecht aus – ich würde Dir also den Schnitt in den Größen 34-44 empfehlen. Wenn Deine Oberweite deutlich größer ist, rate ich Dir zu einer Anpassung der Oberweite (FBA). Wenn Du einfach zwei Nummern größer nähst, passt die Schulter nämlich nicht mehr. Es gibt zum Beispiel von Piexu ein gute Tutorial dazu auf YouTube.
      Ich hoffe, das hilft Dir weiter.
      Liebe Grüße
      Antje

Leave a Reply