0

ADELE the dress – Kleiderbaukasten

ADELE the dress ist ein echtes Chamäleon

Mal wie hier als Retrokleid, hier als kleines Schwarzes und hier als Herbstkleid. Der Schnitt hat einen gewissen Retro-Touch, vor allem wenn man ihn mit den Pattentaschen näht. Das liegt daran, dass mir die Linienführung der Kleider der 60er-Jahre im Sinne von Jackie noch immer die liebste ist. Aber beim Material greife ich bei figurnahen Modellen im Gegensatz zu damals doch lieber auf Dehnbares zurück. Einfach weil es sich so viel angenehmer trägt und auch im Alltag alles mitmacht. Und warum ich meinen ersten Kleiderbaukasten ausgerechnet Adele genannt habe, erfährst Du hier.

Die Form des Kleides ist schlicht, figurnah und klassisch – das passt einfach immer. Je nach Muster und Farbe kommt der Schnitt aber immer anders rüber – da geht alles von casual bis chic. Genau deshalb ist ADELE eines meiner all-time-favorite-Schnittmuster! Übrigens sorgen die Abnäher im Rücken dafür, dass das Kleid auch hinten super sitzt. Und damit Du Adele gut an Deine Figur anpassen kannst, enthält der Schnitt 3 verschiedene Rückenlängen!

Bist Du auch ADELE-Fan? Dann zeig mir Deine Werke gerne in der „Nähen mit Fadenfactory“-Gruppe auf Facebook!

Bildnachweis: mit freundlicher Genehmigung von Leomar, Black Rocking Swan, Rockzipfel und Enin’s Nadelzauber