about

 

Als ich mit diesem Blog hier angefangen habe, hatte ich keine Ahnung, wohin das führen würde aber ich freue mich jeden Tag darüber, dass ich es gemacht habe! Ich bin Antje, mittlerweile 40 und meine große Leidenschaft ist (selbstgemachte) Mode. Vor einem Jahr habe ich mein allererstes eBook herausgebracht und mir damit einen großen Traum erfüllt.

Denn dass ich wirklich Modedesignerin werden möchte ist mir leider erst klargeworden nachdem ich mein Designstudium abgebrochen hatte…Manchmal muß man halt ein paar Umwege gehen und nun, 20 Jahre später, bin ich doch noch angekommen.  Am meisten liebe ich es, in meinem kleinen Home-Atelier zu werkeln – dabei kann ich total in meiner eigenen Welt versinken und alles um mich herum vergessen…Dort entstehen meine Schnittmuster und Anleitungen, die Ihr bei makerist und auch bald hier in meinem eigenen Shop findet.

Bei meinen Schnittmustern kommt es mir vor allem darauf an, dass Ihr Euch darin wohlfühlt – Lieblingsteile für jeden Tag sollen es sein, die in Euer Leben passen und alles mitmachen. Und damit das Nähen leicht von der Hand geht, gibt es immer eine reichlich bebilderte und detaillierte Anleitung dazu. Die liegt mir immer besonders am Herzen – als ich angefangen habe zu nähen, gab es nämlich noch Schwarz-Weiß-Fernsehen (naja, fast) und die Anleitungen bestanden aus drei Sätzen! Ich versuche daher immer, alle Arbeitsschritte so genau wie möglich zu beschreiben – Du solltest also auch als Anfängerin damit zurechtkommen auch wenn Du noch nicht so viel Näherfahrung hast. Aus meinen Nähkursen weiß ich, dass es doch immer mal die ein oder andere Frage gibt und deshalb gibt es die „Nähen mit Fadenfactory“-Gruppe auf Facebook. Schau also gerne mal rein (auch wenn Du keine nähtechnische Frage hast).

Die Fotos, die Ihr hier auf dem blog seht, hat übrigens alle meine Mama gemacht! Dass wir die Bilder immer zusammen shooten, ist für mich was ganz Besonderes und ich bin sehr dankbar dafür, dass sie darauf Lust hat und sich die Zeit nimmt. Mittlerweile hat auch meine kleine Tochter schon ein gutes Auge und kommt öfter mal mit – so ist das hier eine Art Drei-Generationen-Familiending geworden.

Vielen Dank, dass Ihr hier seid, mitlest, kommentiert und mich auf dieser Reise begleitet! Macht gerne so weiter und schreibt mir Eure Fragen, Ideen und Anregungen – darüber freue ich mich sehr!

 

 

 

4 Comments

  • Reply
    quernaht
    2. Februar 2017 at 11:25

    Sag mal, deine Westen, hast du die gekauft oder selber genäht?
    Ich habe einen alten Ledermantel (so richtig bodenlang und stabiles Zeug) bekommen und wollt mir eine Weste daraus nähen. Bin nun noch auf der Suche nach einem Schnitt und dachte, vielleicht hast du eine Idee, als Westenliebhaberin 😉
    Liebe Grüße Iggy

    • Reply
      fadenfactory
      2. Februar 2017 at 11:44

      Nein, die sind bislang alle gekauft – vor allem deshalb, weil ich noch keinen guten Schnitt gefunden und nur wenig gutes Material gesehen habe. Wenn Du stabiles Leder verarbeiten möchtest, bräuchtest Du eigentlich eine Leder-Nähmaschine – bei normalen Maschinen können die Lager beschädigt werden! Ich wollte mich aber demnächst mal an ein selbstgenähtes Modell aus Stoff wagen und werde dann berichten. Liebe Grüße

  • Reply
    quernaht
    2. Februar 2017 at 11:46

    Ja das ist sehr stabiles Leder mit Fellfutter drin. Gehe auch davon aus, dass ich es wohl von Hand nähen werde. Eine extra Maschine werd ich mir dafür nicht kaufen.
    Ja berichte gerne! Ich freue mich!

    • Reply
      fadenfactory
      2. Februar 2017 at 12:55

      Da bin gespannt, denn von Hand nähe ich nicht so gern und schon gar kein ganzes Kleidungsstück! Liebe Grüße

Leave a Reply