0

Buch – Maxikleider und Maxiröcke nähen

(1 Kundenrezension)

24,99 

Lange Modelle für Webware und Jersey zum Selbstkombinieren für die Größen 34-44 

mit 3 Schnittmusterbögen

Dieses Buch ist ein absolutes Herzensprojekt, denn Maxikleider und Maxiröcke gehören zu meinen absoluten Lieblingen! Sie passen einfach immer, lassen sich super kombinieren und sind bequem zu tragen.

Ein Traum aus wallendem Stoff!

Mein neues Buch ist ganz und gar diesem Thema gewidmet und bietet Dir Maxikleider und Maxiröcke für alle Gelegenheiten.  Das lange Blusenkleid für die Arbeit, das schicke Neckholder zur Hochzeit der besten Freundin oder das bequeme Kleid für an den Strand – mit „Maxikleider und Maxiröcke nähen“ stehen Dir alle Möglichkeiten offen. In der Bildergalerie siehst Du alle Modelle in der Übersicht.

Das Kombinationsprinzip

Durch das Kombinationsprinzip kannst Du Rock und Oberteile der Kleider beliebig zusammenstellen, sodass Du selber zur Designerin wirst. Und damit Du auch bei der Stoffauswahl die freie Wahl hast, enthält das Buch Schnittmuster für JERSEY UND WEBWARE!

Alle Schnittmuster sind einfach bis mittelschwer zu nähen und enthalten die Größen  34 bis 44!

Du möchtest das Buch verschenken oder wünschst Dir eine persönliche Widmung? Sehr gerne! Vermerke Deinen Wunsch einfach bei Deiner Bestellung.

Du wünschst Dir Unterstützung beim Nähen oder suchst nach Inspiration? Dann komm gerne in die “Nähen mit Fadenfactory”- Facebook-Gruppe!

 

 

Nicht vorrätig

Artikelnummer: IJNW-2019-120-1-131-1 Kategorie:

Beschreibung

Autor Heuer, Antje
Erscheinungstermin    13.05.2020
ISBN 978-3-96093-726-5
Seiten 144
Format 26,6 x 20,3 cm cm
Ausstattung Hardcover

 

 

1 Bewertung für Buch – Maxikleider und Maxiröcke nähen

  1. Ann-Kathrin Speckmann

    Inhalt:

    Das Buch ist in drei Teile unterteilt: 1. Einführung, 2. Schnittmuster für dehnbare Stoffe und 3. Webware. In den letzten beiden Kategorien finden sich jeweils im ersten Abschnitt einige Röcke und im zweiten Abschnitt Kleider, die jeweils aus einem bekannten Rock plus Oberteil bestehen.

    Gestaltung:

    Das Buch selbst sieht sehr schön aus. Der Text in der Einführung ist möglichst knapp, aber doch verständlich gehalten. Über jedem Thema kurzen Thema steht eine klare Überschrift, sodass Du schnell die richtige Stelle findest, wenn Du mal nicht weiterweißt oder etwas nachschlagen willst. Es sind auch einige tolle Bilder dabei.

    Die Anleitungen:

    Ich habe zunächst den einfachen Webware Maxirock nachgenäht, weil ich Stufenröcke nicht so schön finden. Das Schnittmuster hat perfekt gepasst. Ich habe unten einfach einen Zentimeter angefügt, weil ich einen cm größer bin. Eigentlich ist meine Hüfte (im Gegensatz zum Rest) zu breit für die 38, aber der Rock lässt genug Spielraum. Dadurch geben die Röcke auch etwas Spielraum für Anfängerfehler.

    Die Schnitteile haben gut zueinander gepasst. Den Bund habe ich allerdings anders angenäht, weil ich das Gefühl hatte, dass er nach der Beschreibung von innen nicht so schön sein und etwas unangenehm sitzen könnte. Außerdem habe ich entgegen der Anleitung einen nicht so leicht fallenden Baumwoll-Stoff verwendet, weil ich mich in das Muster verliebt habe. Das hat aber trotzdem gut funktioniert.

    Als zweites habe ich das Jersey Top nachgenäht, weil ich es schön fand und noch genug Jersey für ein Top, aber nicht für einen Rock dahatte. Eigentlich habe ich gedacht, dass ich passenden Stoff hätte und ich habe extra die empfohlene Einlage gekauft, aber das wirkt auf mich alles zu schwer und zu viel. Ich werde das Top nochmal aus Viskose ohne Einlage nähen. Das stelle ich mir besser vor. Außerdem freue ich mich schon sehr auf ein Jersey-Kleid, aber den Stoff habe ich noch nicht.

    Vorkenntnisse:

    Der einfach Webware Maxirock ist definitiv ein tolles Anfänger-Projekt. Die Erklärungen sind gut und notfalls findest Du im Internet Hilfe. (Zum nähen Lernen kann ich Dir Youtube nur empfehlen. Da gibt es tolle Anleitungen beispielweise für Tellerröcke ganz ohne Schnittmuster.) Ich denke aber nicht, dass man für dieses Buch viele Vorkenntnisse braucht. Wenn das Dein erstes Projekt ist, lies auf jeden Fall erst den allgemeinen Teil und übe an Reststücken das Zusammennähen und versäubern.

    Fortgeschrittene können natürlich ebenfalls die Schnittmusterbögen verwenden, brauchen aber vermutlich schon gar nicht mehr die Anleitungen, bzw. nähen das eine oder andere vielleicht auch anders. Weit fortgeschrittenen sei gesagt, dass es sich um einfache Schnittmuster handelt, mittels Gummiband am Körper halten und ähnlich genäht werden.

    Schnittmusterbögen:

    Es gibt drei beidseitig bedruckte Schnittmusterbögen. Teilweise ist es wirklich sehr schwer zu erkennen, welche Linie zu welchem Schnittteil gehört. Ich habe mir die einzelnen Teile erst mal in meiner Größe knallbunt markiert und dann abgezeichnet. Das ist etwas aufwendiger, aber machbar.

    Meine Wünsche:

    Ich liebe Maxiröcke – und zwar zu jeder Jahreszeit. Ich habe mich mega über dieses Buch gefreut, da es aktuell und modern und auch so ziemlich das einzige Buch dieser Art ist. Ich hätte mir nur gewünscht, dass nicht nur luftige Röcke und Kleider vorkommen. Vielleicht ein Wollrock oder einfach eine Anleitung für schwerere Stoffe. Ein Rock ohne Gummiband wäre auch toll gewesen. Aber vielleicht gibt es ja bald einen zweiten Band. Vielleicht Maxiröcke für Fortgeschrittene oder Maxiröcke für den Winter. Das würde mich freuen. 🙂

    Empfehlung:

    Vorweg: Nicht geeignet ist das Buch für Dich, wenn Du aufwendige Design-Röcke suchst. Wenn Du schon lange Kleidung nähst, wirst Du solche ähnlichen Schnittmuster vermutlich auch selbst entwerfen können. Dieses Buch ist eher für ein Hobby-NäherInnen, die einfache, aber schöne Kleider und lange Röcke nähen lernen wollen.

    Trotz meiner Kritikpunkte überwiegen für mich die wunderschöne Gestaltung und die Auswahl der Röcke. Wenn Du lange Röcke und Kleider magst und gerne ein paar grundlegende Schnittmuster und Anleitungen haben möchtest, greif zu.

    • Antje Heuer

      Liebe Ann-Kathrin, ganz lieben Dank für Dein ausführliches feedback! Deine Kritikpunkte werde ich mir für das nächste Buch zu Herzen nehmen (wenn es denn eins geben sollte). Liebe Grüße, Antje

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.