0
Allgemein

FadenfactoryCAMP in Neuharlingersiel

und warum es fast nicht stattgefunden hätte

Werbung – Mal ein Wochenende machen, wo nach einem der Sinn steht: das bedeutet für uns Nähverrückte natürlich vor allem eins: NÄHEN! Und zwar ohne auf die Uhr zu schauen! Und das am besten noch am Meer = Nähcamp am Meer. Hört sich erstmal gut an, ne?

work in progress…

Camp mit Hindernissen

Eigentlich sollte das Nähcamp noch durch ein Yoga-Programm ergänzt werden aber nach einigem Hin und Her stellte sich heraus, dass die Begeisterung fürs Nähen ohne Zusatzprogramm einfach größer war. Also habe ich das Yoga-Programm wieder gestrichen. Und ganz ehrlich: da dachte ich: warum denn noch ein Nähcamp? Das gibt es doch schon zu Hauf! Wo ist denn jetzt das Besondere an MEINEM Camp? Ich bin ganz ehrlich: ich war kurz davor, alles abzublasen und hatte jede Menge Zweifel an der ganzen Sache.

kleines shooting am Strand mit Ansichtssache – ihr Jumpsuit ist während des Camps entstanden

Wieder was gelernt

Zum Glück habe ich es nicht getan! Denn während dieses Wochenendes im DJH Resort in Neuharlingersiel habe ich mal wieder was erkannt. Es kommt überhaupt nicht darauf an, wie oft es irgendwas schon gibt. Es kommt darauf an, was man selber zu geben hat.

Und ich war auch noch vor der Linse – mit einer roten JAMIE, die während des Camps auch endlich fertig geworden ist!

Jeder macht die Dinge auf die eigene Art und das macht es zu etwas Besonderem. Unsere Gruppe war mit 20 Teilnehmerinnen verhältnismäßig klein und genau das haben wir alle geschätzt. Und ich weiß jetzt, dass ich meine Camps mit höchstens 30 Personen machen werde – hätte ich mir auch denken können. Das ist nämlich auch meine Schallgrenze bei meinen Probenäh-Runden!

hier liegt das Kleid noch bei Milimi & Lotta unter der Maschine…

Es gab jede Menge Klönschnack (wie man bei uns so sagt), so manche hat ihre nähtechnischen Grenzen erweitert und es gab auch einen Drink an der Strandbar bei strahlendem Sonnenschein. Und ich kann Euch sagen, wir hatten die beste Zeit!

und da hat sie es auch schon an! Wir zwei Honigkuchenpferde! Man beachte den Mustermix…Wir tragen außerdem beide IVYs von ihr – und sie wollte die graue doch partout nicht rausrücken! Zum Glück hat sie den Stoff für mich gefunden (die Spürnase!) und ich kann mir jetzt selber eine nähen!

Ich bin mal wieder heilfroh, dass ich mich nicht von meinen Zweifeln habe bremsen lassen und diese Erfahrung machen konnte. Es war ein wunderbares Wochenende, dass zum Glück nicht nur mir viel gegeben hat sondern auch meinen Teilnehmerinnen.

to be continued…

Und ich freue mich sehr, dass es das FadenfactoryCamp nun weiterhin geben wird. Das Nächste ist auf jeden Fall noch für dieses Jahr in der Planung!

Nähen in style würde ich sagen…

Danke an alle, die da waren und das Wochenende zu etwas Besonderem gemacht haben!

You Might Also Like...

7 Comments

  • Reply
    Britta Vogt
    28. Mai 2019 at 20:37

    Hallo

    Ein Näh Camp hört sich gut an. Würde, wenn es mit zuhause und zeitlich klappt dass nächste mal mit machen.

    Würde mich sehr freuen wenn ich dazu mehr Infos bekommen könnte.

    LG Britta Vogt

    • Reply
      Antje Heuer
      28. Mai 2019 at 22:22

      Liebe Britta, sehr gerne – ich schreibe Dir eine eMail dazu. Liebe Grüsse

  • Reply
    Britta
    12. Juni 2019 at 10:05

    Hallo,
    ic wäre auch sehr gerne dabei und setze mich gerne schon mal auf die Wartelsite :).

    • Reply
      Antje Heuer
      12. Juni 2019 at 11:22

      Liebe Britta, ich habe Dir eine email geschrieben. Viele Grüße, Antje

  • Reply
    Kerstin Thorenz
    15. Juni 2019 at 9:44

    Hallo Antje
    Das hört sich ja toll an. Auch ich hätte mal total Lust, am nächsten Nähcamp mitzumachen.
    Viele Grüße von Kerstin

    • Reply
      Antje Heuer
      16. Juni 2019 at 7:02

      Liebe Kerstin,
      dann nehme ich Dich gerne in den Verteile mit auf – alle Infos bekommst Du per email. Liebe Grüße

  • Reply
    Rita Pfeiffer
    13. Juli 2019 at 18:31

    Liebe Antje
    ich habe ebenfalls große Lust an einem Nähcamp teilzunehmen. Bitte setze mich auf Deine Liste
    Liebe Grüße

Leave a Reply